A A A
Druckversion

RAG steht für Regionale ArbeitsGruppe. Für Kirchenkreise/Kita-Verbände, die gemeinsam an einer Bausteinreihe teilnehmen, sind die RAGs „Qualitätszirkel“ für die Erarbeitung des QM-Systems vor Ort. Einzelteilnehmer*innen bilden Kleingruppen möglichst in räumlicher Nachbarschaft. 

Bei Kita-Verbänden oder einer Kirchenkreisträgerschaft wird die RAG durch die Pädagogische Leitung im Rahmen ihrer Zuständigkeit für den Qualitätsentwicklungsprozess verantwortet. Zur Vorbereitung und Hilfestellung werden Absprachen zwischen der Referentin und der Pädagogischen Leitung im Rahmen der Seminarbausteine getroffen. Für Einzelteilnehmer*innen werden die Gruppen nach Absprache mit dem Diakonischen Werk durchgeführt.

Die Termine der RAGs werden zwischen den Beteiligten vereinbart. Sie finden jeweils zwischen den Seminarbausteinen statt und dauern in der Regel 3 Stunden.

Die RAG sollte nach Möglichkeit auch über das Ende der Fortbildung hinaus eine feste Arbeitsgruppe bleiben, die sich gegenseitig bei der praktischen Umsetzung der gelernten Inhalte in der eigenen Kindertageseinrichtung unterstützt.

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code